Das Fach NwT (Naturwissenschaft und Technik) am WHG stellt sich vor:


NwT ist alternativ zu Spanisch in den Kl. 8 bis 10 vierstündiges Hauptfach, das Schülerinnen und Schüler wählen, die Freude haben am praktischen und projektorientierten Arbeiten und bereit sind, ihre naturwissenschaftlichen Grundkenntnisse anzuwenden.

Durch das Bewältigen immer neuer Herausforderungen wird ihr Durchhaltevermögen und ihre Beharrlichkeit gestärkt sowie ihre Leistungsbereitschaft und ihr Leistungsvermögen gefördert. Dadurch werden sie an eigenverantwortliches, selbstständiges, lebenslanges Lernen herangeführt. Ihre Fähigkeit, sich nicht nur theoretischen sondern auch praxisorientierten Zugängen zu öffnen und schwierige Sachverhalte geistig durchdringen zu wollen, wird gestärkt. In der Oberstufe kann NwT als zweistündiger Kurs fortgeführt werden.

Am WHG ist NwT modular aufgebaut, d.h. zum Halbjahr erfolgt in der Regel ein Lehrerwechsel mit neuen Themen. Um praktisch arbeiten zu können, beträgt die Gruppengröße normalerweise unter 20 Schülern pro Klasse.

Je nach personeller Besetzung können die Unterrichtsthemen, mit denen wir die Ziele des Bildungsplans erreichen, etwas variieren.


Unterrichtsthemen in den verschiedenen Klassenstufen:

In Klasse 8 geht es in einem ersten Modul um Wetter und Klima, um unser Sonnensystem, um Sternbilder und um den Lebenszyklus eines Sterns.

Modul 2 befasst sich mit Themen aus der Mechanik, z.B. Federkräfte und Hebel, Getriebe und Seilmaschinen, Brücken, und mit dem Programmieren mit Lego Mindstorms

In Klasse 9 geht es vom Auge zur Kamera. Dabei werden eine flexible Linse und ein optisches Geräte gebaut

Im 2. Modul stehen Nahrungsmittel, ihre technische Herstellung und Konservierung im Mittelpunkt. Dazu gehört auch der Bau einer Kühlbox.

Klasse 10: Hier werden in einem Halbjahr die Gesetze verschiedener Stromkreise praktisch erarbeitet, Halbleiterbauteile eingesetzt und eine Sensorschaltung gebaut. Außerdem stehen Themen der Energiewende auf dem Programm.

In einem 2. Modul geht es um Automatisierungstechnik und Elektropneumatik mit dem System „MecLab“.

Andere Gruppen untersuchen Aspirin medizinisch und chemisch/technisch oder stellen Duftstoffe und Kosmetika her.

 

In den Jahrgangstufen 11 und 12 werden im zweistündigen Kurs Microcontroller in verschiedenen Einsatzgebieten (Arduino) programmiert und technisches Zeichnen und CAD geübt. Am 3-D-Drucker können Prototypen hergestellt werden.


© 2016-2017 by Werner-Heisenberg-Gymnasium Göppingen | All Rights Reserved.
X