Wir handeln gemeinsam“ – Schulgemeinschaft des Werner-Heisenberg-Gymnasiums mit großem sozialem Engagement

Die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und das Kollegium am WHG sind sehr darauf bedacht, sich sozial zu engagieren. Die aktuellen Aktionen, wie zum Beispiel „Deckel gegen Polio“ oder die Einrichtung des Suchbrowsers „Ecosia“ sind nur zwei Beispiele, an denen verdeutlicht werden kann, dass sich die Schulgemeinschaft sowohl für andere Menschen als auch für Nachhaltigkeit einsetzt.

Wie in jedem Jahr plant die SMV das Schuljahr auf dem SMV-Wochenende. Zwei Schülerinnen des Werner-Heisenberg-Gymnasiums brachten die Idee ein, durch eine Sammelaktion Polio-Impfungen zu ermöglichen. Henriette und Cosima Schober setzten diese Idee schließlich mit der SMV in die Tat um. Das WHG unterstützt das Projekt „Deckel gegen Polio“ und sammelt Plastikdeckel von Trinkflaschen, um Menschen in benachteiligten Gebieten eine Polio-Impfung zu ermöglichen. Mit 500 gesammelten Deckeln kann eine Impfung gegen Kinderlähmung finanziert werden. In den ersten beiden Wochen hat unsere Schulgemeinschaft mehrere Polio-Impfungen ermöglicht. Die SMV informiert die Schulgemeinschaft über das Projekt in den Großen Pausen und über Flyer, die die Schülerinnen und Schüler mitnehmen können.

Eine weitere Idee wurde im Erdkunde-Neigungsfach von Luis Jag mit Herrn Bührle entwickelt. Luis und seine Mitschülerinnen und –schüler wollten einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Schutz der Umwelt leisten. Bei der Recherche über verschiedene „Hilfe zur Selbsthilfe-Projekte“ entdeckte Luis die Suchmaschine „Ecosia“. Mit dieser Suchmaschine können Bäume in Afrika, Mittel- und Südamerika sowie in Südostasien gepflanzt werden. Mit jeder Suchanfrage über „Ecosia“ wird ein bestimmter Betrag für das Pflanzen von z.B. Akazienbäumen in Äthiopien verwendet. Die deutsche Betreiberfirma, eine „Non-profit“-Firma, verwendet ihre Gewinne für soziale Projekte und überweist das Geld an die Stiftung WWF, die sich für die Rettung von Tieren und Natur einsetzt. Ab ungefähr 45 Suchanfragen oder besser gesagt 45 „virtuellen Bäumen“, pflanzen wir, durch das Browsen mit „Ecosia“ umgerechnet einen realen Baum und unterstützen somit Menschen in Entwicklungsländern und beteiligen uns an der Bekämpfung des Klimawandels.

Das Werner-Heisenberg-Gymnasium wird in Zukunft auf den Schulrechnern die Suchmaschine „Ecosia“ benutzen, um so einerseits die Verantwortung für nachhaltiges Handeln innerhalb der Schulgemeinschaft zu schärfen und andererseits um sich aktiv am Schutz von Tieren und der Natur zu beteiligen. Alleine im vergangenen Jahr konnte „Ecosia“ über drei Millionen US-Dollar an WWF überweisen.

Des Weiteren bestehen am Werner-Heisenberg-Gymnasium schon seit langem soziale Projekte wie z.B. das mit einem Bildungspreis der Kreissparkasse ausgezeichnete Projekt „Flüchtlingskino“. Das von Frau Epple und Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 9 gestaltete Projekt, veranstaltet neben regelmäßigen „Kinonachmittagen“ auch Lesungen von Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit bis zu 35 Flüchtlingskindern. So können die Flüchtlingskinder an die deutsche Sprache herangeführt werden. Es werden ganz nebenbei auch Akzeptanz und Toleranz bei allen Beteiligten vermittelt. Neben Kinderfilmen und Lesungen wird mit den Kindern gebastelt oder auch gebacken. Bei jeder Kinovorführung bekommen die Kinder jeweils noch ein Buch mit nach Hause. Das Werner-Heisenberg-Gymnasium wird durch die Organisation „Bücher tun Gutes“ aus Ebersbach unterstützt.

Seit vielen Jahren gibt es am WHG auch das  „Projekt Patenkind“. Das Werner-Heisenberg-Gymnasium unterstützt zurzeit vier Patenkinder in Guatemala, Südafrika, und zwei aus Haiti. Dieses Projekt findet in Zusammenarbeit mit „Kinder Nothilfe“ statt.  Das Projekt Patenkind wurde vor 13 Jahren am WHG gegründet und hat seitdem viele Kinder unterstützt und ihnen die Möglichkeit gegeben unter besseren Bedingungen zu leben und  einen schulischen Abschluss zu erreichen.

Diese sozialen Projekte werden noch ergänzt, durch z.B. den Fair-Trade-Getränkeautomat und dem Verkauf von Fair-Trade-Produkten in den Großen Pausen, dem Verkauf von Ginkgo-Pflanzen an Projekttagen oder dem Schulfest, sowie dem alljährlichen Mukoviszidose-Lauf (im letzten Jahr konnten so über 3000 Euro an die Mukoviszidose-Stiftung überwiesen werden) und noch vielen weiteren Projekte.

Auch in den kommenden Jahren wird das Werner-Heisenberg-Gymnasium neue Projekte ins Leben rufen, angedacht ist ein Spendenlauf von der Schulgemeinschaft für ein soziales Projekt, aller Voraussicht wird der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser unterstützt.

Wie groß das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler an aktuellen Themen ist, zeigt sich auch daran, dass unsere Kursstufe 2 nach dem Abitur eine Veranstaltung zum Thema Klimaschutz veranstalten will. Anstatt einer Teilnahme von wenigen Schülerinnen und Schülern an der Demo „Fridays for future“ wollen die Abiturienten die gesamte Schulgemeinschaft über den Klimawandel informieren.

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>