Einen Sportunterricht der etwas anderen Art erlebten die Mädchen der siebten und achten Klasse des Werner-Heisenberg-Gymnasiums Göppingen am vergangenen Donnerstag. Werner Rieger, Referent im Projekt „Handicap macht Schule“ des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes e.V., war im Unterricht zur Gast und gab einen Einblick in die paralympische Sportart Rollstuhlbasketball. Neben einer Einführung ins Rollstuhlfahren und der Übung von Passen und Werfen stand vor allem das Spielen im Vordergrund.  „Es macht riesig Spaß und ich finde toll, dass beim Rollstuhlbasketball behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen spielen können“, bemerkte eine Schülerin. Bei allem Spaß an der inklusiven Sportart machte Rieger den Mädchen aber auch deutlich, welch große Herausforderung der Alltag im Rollstuhl darstellt und dass es bis zur Umsetzung der Inklusion noch ein weiter Weg ist. „Deshalb bietet Menschen mit Handicap immer eure Hilfe an, freut euch aber auch wenn sie ablehnen. Denn das bedeutet, dass sie es alleine schaffen“, gab er den Schülerinnen als Tipp mit auf den Weg.

Christina Carl