Nachdem bereits im Oktober die diesjährigen SMV-Wahlen stattfanden, bei der Sina Pollex (J2) & Ahmad Faddawi (9c) als Schüler:innen-Sprecher:innen, Alia Bratz (J2) & Josephine von Campenhausen (10a) als ihre Stellvertreterinnen und Frau Zart für ihre zweite Amtszeit als Verbindungslehrerin gewählt wurden, fand gemäß alter Tradition auch dieses Jahr das SMV-Wochenende im Sulzburghaus in Unterlenningen statt. Nachdem allmählich alle SMV-ler im Haus angekommen waren, wurden erst einmal die Betten bezogen und die Unterkunft für die nächsten zwei Tage erkundet. Den ersten Programmpunkt bildete das gemeinsame Abendessen: Nudeln mit Tomatensoße, gezaubert von Frau Zart und Herrn Kraft. Anschließend leitete unsere Schülersprecherin Sina Pollex in eine Brainstormingphase zu den anstehenden Projekten in diesem Schuljahr über. Den Abend ließen wir mit Brettspielen, Gesprächen und Tischtennis gemütlich ausklingen.

Nach einem kräftigenden Frühstück begann am Freitagmorgen die Planungsarbeit. Gemeinsam mit Frau Zart und Herrn Kraft wurden in Kleingruppen Konzepte und Ideen für die anstehenden Veranstaltungen erarbeitet. Als dies erledigt war, traten wir die traditionelle Wanderung auf die Sulzburg an und ließen uns dabei die Laune von dem ebenso traditionellen Regen nicht vermiesen. Es wurde auf der Ruine geklettert, Versteck-Fange gespielt und Gruppenbilder gemacht. Wieder an der Hütte angekommen, mussten sich erst einmal alle trocknen und aufwärmen, schnell gingen wir aber wieder zu gemeinsamen Gesprächen, Spielen und Tischtennisduellen über. Zu jedermanns Freude statteten uns Frau Kirn, Frau Geyer, Frau Pejskar und Herr Windisch einen Besuch ab und wir verbrachten einen fröhlichen und gemütlichen Nachmittag zusammen. Pünktlich zum Abendessen durften wir die Schulleitung, Herrn Bührle und Frau Kraner, bei uns in der Hütte empfangen. Im Anschluss an das leckere Abendessen stand dann aber doch auch noch etwas Arbeit auf dem Programm: Jede Projektgruppe stellte ihre Ideen und Konzepte vor, die gemeinsam besprochen und diskutiert wurden. Nachdem auch dieser förmliche Teil erledigt war, gingen wir schnell wieder in entspannte Gespräche und Gesellschaftsspiele über.

Am nächsten Morgen kam dann noch der unangenehmste Part für alle Beteiligten: das Haus musste geputzt werden. Beim Frühstück wurden die Teams eingeteilt und anschließend brachten die fleißigen SMV-ler das Haus wieder auf Vordermann. Um das Wochenende dann positiv zu beenden, wurde eine letzte Runde Flüsterpost gespielt und auch nochmals Gruppenbilder gemacht.

Rückblickend war das SMV-Wochenende mal wieder ein voller Erfolg, besonders die hohe Beteiligung der unteren Klassenstufen blieb positiv im Gedächtnis. In Zukunft können wir uns wieder auf viele tolle Projekte und Veranstaltungen freuen.