Heisenberg Heisenberg

Werner Heisenberg


geb.Würzburg 05.12.1901, gest. München 01.2.1976, dt. Physiker

Seit 1946 Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik (Göttingen, später München). H. hat mit seinen Beiträgen zur Atom- und Kernphysik die Entwicklung der modernen Physik nachhaltig beeinflusst. 1927 gelangte H. zur Aufstellung seiner Unschärfe-Relation. Für seine Beiträge zur Quantentheorie erhielt er 1932 den Nobelpreis für Physik. Ab 1953 befasste er sich mit einer einheitlichen Feldtheorie der Elementarteilchen ("Heisenbergsche Weltformel"). Werner Heisenberg hat die Physik des 20.Jahrhunderts geprägt wie vor ihm vielleicht nur noch Albert Einstein und Niels Bohr.



Zitate

Zitate

Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen.

Es ist immer sehr schwierig, über den Wert politischer Ziele zu urteilen, wenn deren Erreichung noch in weiter Ferne liegt. Ich glaube daher, dass man eine politische Bewegung nie nach ihren Zielen beurteilen darf, die sie laut verkündet und vielleicht auch wirklich anstrebt, sondern nur nach den Mitteln, die sie zu ihrer Verwirklichung einsetzt.

Ein Fachmann ist ein Mann, der einige der größten Fehler kennt, die man in dem betreffenden Fach machen kann, und sie deshalb zu vermeiden versteht.

Die Natur ist so gemacht, dass sie verstanden werden kann. Oder vielleicht sollte ich richtiger sagen, unser Denken ist so gemacht, dass es die Natur verstehen kann.

Man hat den Eindruck, dass die Wissenschaft sich sozusagen auf breiter Front einem Gebiet nähert, in dem das Leben und Sterben der Menschen im Großen und in der unheimlichsten Weise vom Handeln einzelner ganz kleiner Menschengruppen abhängig werden kann.

Der Umsturz alles Bestehenden wird in der Naturwissenschaft nur von unkritischen Fanatikern probiert.

Die Antworten auf die letzten Fragen der naturwissenschaftlichen Forschung werden wahrscheinlich sehr einfach sein; denn die Natur ist immer einfach in der Anlage.

Aber ob die Welt uns in hellen Farben leuchtet oder ob sie grau in grau erscheint, das wird ganz von unserer Stellung zu den Menschen und vom Zustand unseres Bewusstseins geprägt.

Der Zustand etwa, in dem uns die Welt fremd und wie durch einen Nebelschleier von uns getrennt vorkommt, kann durch die teilnehmende Frage eines Freundes, ob es uns nicht gut geht, in einen anderen Zustand verwandelt werden.


Webtipps

Heisenberg
  • Die Nummer 1
  • Unsere hauseigene Site
  • Von Ingo, Ralf & Riese 
Heisenberg
  • Leben & Werk
  • in Wort & Bild
     
  • in englischer Sprache!

So haben wir den 100. gefeiert...

  • Do. 29.11. nachm. Gespräch mit Heisenbergs Tochter Dr.Christine Mann (für die Klassen 5 + 6)
  • Fr. 30.11. vorm. Gespräch mit Heisenbergs Tochter Dr.Christine Mann (für die Klassen 10 + 11)
  • Mo. 03.12. 11 Uhr Vortrag von Prof. Armin Hermann über Heisenberg (12 + 13)
  • Mi. 05.12. Heisenberg in allen Klassen!
  • Mi. 05.12. 19.30 Uhr "Nachdenkliches mit/von/über Heisenberg
  • Fr. 07.12. 18.30 Uhr Große Heisenberg-Fete
  • ...und mit Briefmarke sowie Sonderstempel, vom "Verein der Freunde des WHG" initiiert

Heisenberg-Briefmarke


Heisenberg im Geburtstags-Pressespiegel